14. Chemnitzer Jugend-Open am 5. September 2015

Selbst der Wettergott spielte mit

Bericht von Turnierleiter Günter Sobeck


263 Kinder und Jugendliche starteten beim Chemnitzer Jugendopen, darunter 61 Mädchen, die in den offen ausgetragenen Turnieren extra gewertet wurden.


Mit fast 30 Spieler/Innen hatte die USG Chemnitz wieder die meisten Spieler an Bord. Bester Verein (in die Wertung gehen die besten 4 Einzelresultate ein) wurde jedoch die BSG Grün-Weiß Leipzig, die 18 Spieler nach Chemnitz mitbrachte. Knapp dahinter liegen GW Niederwiesa mit Silber und Vorjahressieger SV 1919 Grimma, diesmal mit Bronze.


Das Turnier war extrem stark besetzt. Spitzenspieler aus 6 Bundesländern und Tschechien ließen es sich nicht nehmen, bei diesem bestens organisierten Traditionsturnier zu melden. Dadurch haben es natürlich Nichtaktive aus Schulen schwer, vordere Plätze zu belegen. Aber für viele ist es ein erster Schritt in die Wunderwelt der 64 Felder, der oftmals zu einer Liebe fürs Leben wird.


Der Highlights gab es viele. Ich möchte auf einige eingehen:


Die meisten Teilnehmer, nämlich 64, vereinte die AK u10, - und hier siegte Jan Hagenbeck-Hübert (SV 1919 Grimma), der im Vorjahr schon Platz 2 in dieser Altersklasse erreichte. Die Mädchen dominierte Phuong Thao Nguyen (USV Dresden) als Zweite.


In der u8 waren rekordverdächtige 30 Jungen und Mädchen gekommen. Die Schwestern Dora und Charis Peglau vom SV Bannewitz dominierten das Feld. Dora gewann als einzige alle Partien. Caspar Linnemann aus Coswig wurde auf Rang 3 bester Junge. Bei den Jüngsten gab es schon erstaunlich gutes Schach zu sehen!


Hannes Schille (SV Groitzsch 1861) wurde seiner Favoritenrolle in der u12 gerecht. Antonia Ziegenfuß vom ESV Göttingen belegte einen respektablen dritten Rang bei 61 Teilnehmern.


Der für die SG Leipzig spielende Chinese Ruiming Wang holte 6 Punkte und siegte in der AK u14. Turnierfavorit Niklas Preißler (GW Niederwiesa) mußte hingegen mit dem Bronzeplatz zufrieden sein. Bestes Mädchen auf Platz 4 Ngoc Han Julia Bui (SV Dresden-Leuben). Hier kämpften 49 Teilnehmer.


Jannis Alekhanov (GW Dresden) gewann die AK u16. Julia Halas (SG Leipzig) belegte Platz 2 bei 32 Jugendlichen.


Die AK u18 sah leider nur 11 Jungen im Teilnehmerfeld. Hannes Jonischkies (GW Leipzig) landete einen Außenseitersieg.

Die in Chemnitz gepflegte AK u25 erfreut sich ungetrübter Beliebtheit. Bei den Herren siegte Christoph Peil (ESV Nickelhütte Aue) bei den Damen Romy Spangenberg (SC Leipzig-Lindenau).


Das Schachquiz fand wieder großen Anklang. Per Losentscheidung freuen sich Mark Buschmann aus der u8 und Sarah Vogel aus der u12 über eine Woche Urlaub Schach hinter den Dünen beim Sponsor Ostseejugendcamp Grömitz in 2016.


Die Organisation durch Hans Joachim Schätz und sein Team war wieder hervorragend! Hüpfburg, Hockey, Kinderschminken, Tretauto fahren, Fußball spielen etc. hielten die Jüngsten bei Laune. Der Chef hatte ein besonderes Auge auf die regenverkündenden Meldungen geworfen. Doch der Wettergott spielte mit. Erst zur Siegerehrung ließ er die Schleusen öffnen.


Schiris und Bediener sind jugendopen-gestählte Routiniers und hatten den Ablauf voll im Griff. Es halfen beim Aufbau der 180 Tische, 400 Stühlen, 4.800 Figuren Heike und Sven Börner, Georg Fridland, Tom Krämer, Rutta und Annika Schätz, Rainer Kutscha, Tom Seifert und Annemarie, Ingolf Uhlig, Tobias Mühlpfort, Uli Popp, Nadine und Mama Wienhold. Als Schiedsrichter fungierten Tom Zimmermann, Benjamin Kindt (die beide ihre praktische Schiedsrichterausbildung bestanden), Frank Jäger, Ulrike Kindt, Cliff Wichmann, Hendrik Hoffmann, Pia Spangenberg, Rainer Damm und Robert Wetzel. Als Bediener an den Computern leisteten beste Arbeit Jeannine Reißmann, Daniel Hendrich, Sven Streu, Andreas Schulze, Uli Popp und Tobias Mühlpfort. Steffen Dietz, Uschi Kaminski und ihr Team gestalteten die Räume aus und sorgten für das leibliche Wohl. Meinen herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen.


Wir bedanken uns bei den Sponsoren eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, der Chemnitzer Messe, dem Jugendcamp Grömitz, der axilaris GmbH, der Frankenberger Maschinen- und Anlagenbau GmbHund der Sparkasse Chemnitz, ohne deren Unterstützung unser Turnier nicht möglich gewesen wäre. Die Sieger, Teilnehmer und Fotos sowie weitere Infos finden Sie unter: http://chemnitzer-jugend-open.jimdo.com/turniere/2015/

14Jugendopenbericht_JO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB

Mitglieder - News

 

Mitgliedsbeiträge

Satzungsänderung

Brainstorming